Ehemaliges Vereinsmitglied wird EUROPAMEISTER

Mewes Wieduwild, hat es geschafft und darf sich jetzt Europameister der Optimisten nennen. Mit einer überzeugenden Leistung hat er sich gegen seine Konkurenten durchgesetzt. Wir als SSVEP gratulieren ihm ganz herzlich und wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und jede menge Spaß.

Hier der Bericht vom Segelreporter:

Wer in Sachsen das Segeln lernt und starke Leistungen zeigt, könnte schnell einmal übersehen werden. Der Segelsportverein “Einheit” Plauen e.V. an der Talsperre Pöhl gilt mit seinen 38 Mitgliedern nicht gerade als Talentschmiede. Aber dennoch hat Mewes Wieduwild hier seine Wurzeln, aus denen jetzt ein waschechter Europameister gesprossen ist.

Der 14-Jährige schaffte in der kalabrischen Provinzhauptstadt Crotone am Ionischen Meer im Südosten Italiens den Titelgewinn gegen 186 männliche Konkurrenten. Bei überwiegend starkem Wind hielt er den Malteser Richard Schultheiß und den Italiener Paolo Peracca in Schach.

Wieduwild, der längst für den Verein Seglerhaus am Wannsee in Berlin startet, konnte mit einem Sieg im Finalrennen alles klar machen. Die Nummer acht der aktuellen deutschen Rangliste feierte damit den größten Erfolg seiner jungen sportlichen Laufbahn.

 

Mewes Wieduwild (14) hat überaschen im italienischen Crotone die Europameisterschaft gewonnen. Er siegte nach 10 Rennen mit 13 Punkten Vorsprung.

Optimist EM

Mewes Wieduwild mit der Deutschland-Flagge-. © DODV